.st0{fill:#FFFFFF;}

Marktanalyse KW52 – 2020 

 20. Dezember 2020

By  Christof Theilen

  • Home
  • /
  • Blog
  • /
  • Marktanalyse KW52 – 2020

Marktanalyse KW52 – 2020 

Unsere aktuelle Marktanalyse informiert Trader und Börsenhändler über relevante Entwicklungen zu Forex, Index und Rohstoffwerte sowie Aktien.


Die zweite Coronawelle tobt weiterhin, dabei scheinen die großen Börsen bereits die Preise für den größten Teil der Erholung festgelegt zu haben. Die europäischen Börsen nähern sich immer mehr dem höchsten Punkt in der Geschichte, und der rekordverdächtige Markt an der Wall Street hält an. Es besteht eine zunehmende Wahrscheinlichkeit, dass der US-Konjunkturplan in diesem Jahr eingeführt wird, der sicherstellen kann, dass der Börsenkurs weiter steigt.

Die Europäische Zentralbank hat letzte Woche die Geldpolitik weiter gelockert, indem sie das Programm PEPP von 1,35 Billionen Euro auf 1,85 Billionen Euro erhöht hat, hoffen die Menschen, dass die Fed auf ihrer letzten Sitzung in diesem Jahr bis jetzt ähnliche Maßnahmen ergreifen wird. Obwohl die Fed ihren geldpolitischen Weg bestätigte, waren alle Anleger enttäuscht, die hofften, die US-Wirtschaft durch weitere Maßnahmen der Fed stärker zu unterstützen. Auf einer anschließenden Pressekonferenz betonte Fed-Vorsitzender Jerome Powell, dass die Niedrigzinsen und Anleihekäufe so lange anhalten werden, bis sich die Preise stabilisieren und sich die Bedingungen auf dem US-Arbeitsmarkt „erheblich verbessern“.

In der folgenden Analyse gehen wir auf die Markttechnisch relevanten Punkte ein. Wir schauen uns hier einmal die möglichen Kursverläufe für den DAX, dem EURO und dem Gold an.


DAX Tageschart:

Quelle: Tradingview (DE30EUR)

Rückblick:
Der deutsche Aktien Index hat die wichtige Wiederstandszone bei 13.500 Punkten durchbrochen, somit haben die Bullen ein leichtes Spiel in dieser Handelswoche gehabt.

Ausblick:
Momentan befindet sich der deutsche Aktien Index kurz vor seinen Allzeithochs. Am seinem letzten Handelstag der Woche, der Hexensabbat, stockte die bullishe Bewegung. Von hier aus haben wir mehrere Möglichkeiten.
Auf der einen Seite, haben wir wohl doch noch eine end Jahres rally gesehen, die sich nächste Woche noch zu dem ATH fortsetzen könnte.
Sollte sich der Aktien Index kurzzeitig erholen, dient die 13.500 Punkte Marke als guter Support Bereich. Falls sich die Kurse von hier aus nicht stabilisieren können, ist ein Abschwung Richtung 13.300 Punkten möglich um von hier aus weiter steigende Kurse zu verzeichnen.
Erst unter 13.000 Punkten können wir mittelfristig mit fallenden Kursen rechnen.

Unterstützungen
13.450 Punkte
13.290 Punkte
13.180 Punkte

Widerstände:
13.720 Punkte
13.826 Punkte


EUR/USD Tageschart:

Quelle: Tradingview (EURUSD)

Rückblick:
Die Gemeinschaft Währung EUR/USD hat nun seinen wichtigen Ausbruch bei 1.21777 USD mit momentum durchbrochen.

Ausblick:
Der Euro befindet sich in der aktuellen Phase in einer schönen Aufwärtsbewegung, die die range und zusätzlich die letzte Bewegung spiegeln könnte.
Die bullishe Bewegung der Handelswoche ist am letzten Handelstag das erste Mal ins stocken geraten.
Von hier aus könnte sich die Währung weiter in Richtung der 1.23100 USD entwickeln. Es ist durchaus möglich, dass der Markt vorher nochmals eine kleine Korrektur Richtung des Ausbruch hinlegt. Von diesem Niveau könnten noch mehr Käufer die Währung in Richtung der Hochs drücken.
Erst wenn die Preise unter 1.20579 USD notieren ist der Aufwärtstrend gefährdet.

Unterstützungen:
1.2177 USD
1.2138 USD
1.2054 USD

Widerstände:
1.2310 USD
1.2438 USD


Gold/US-Dollar Tageschart:

Quelle: Tradingview: (XAUUSD)

Rückblick:
Durch die aktuelle Dollar Schwäche konnten sich die Bullen über die 1.875 Dollar kämpfen.


Ausblick:
Das gelbe Edelmetall war die letzte Handelswoche kaum zu stoppen und könnte von hier aus den Wiederstand bei 1.875 Dollar rausnehmen. Falls dies die Bullen es schaffen, den nächsten Widerstand bei 1.900 Dollar zu knacken, ist der Weg Richtung 1.965 Dollar nicht mehr weit.
Falls der Goldpreis sich vorerst stabilisiert und eine Korrektur Richtung 1.850 Dollar einleitet, stehen gute Chance weitere Käufer mit auf den Long-Zug zu bekommen.
Nachhaltige Schlusskurse unter der 1.820 Dollar, könnte den Goldpreis wieder in die Kniee der alten Tiefs bei 1.765 Dollar zwingen.

Unterstützungen:
1.850 Dollar
1.875 Dollar
1.900 Dollar

Widerstände:
1900 Dollar
1.915 Dollar
1.950 Dollar



  • Home
  • /
  • Blog
  • /
  • Marktanalyse KW52 – 2020

Geschrieben von:

Christof Theilen


Datum: 20. Dezember 2020
Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Newsletter - Anmeldung

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir verwenden Sendinblue als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.


Weitere Beiträge:


Marktausblick – April 2021


Marktausblick – März 2021


Trading und Steuern – Verlustverrechnung in 2021


Marktanalyse KW05 – 2021


Profitiere von unseren weiteren kostenlosen Angeboten

Kostenloser Videokurs "Erfolgreich Traden"

...erfahre alles, was du wissen musst, um das Trading effektiv und effizient zu erlernen.

Beginnen und nicht nur drüber reden:

Du erhältst folgende Videos:

  • Video 1:  Ein ganz normaler Handelstag - Schau mir im Trading über die Schultern
  • Video 2:  Dein Start ins Trading Business
  • Video 3:  Dieses Fachwissen ist erforderlich
  • Video 4:  Wie du Tradingpraxis und Handelspsychologie in Einklang bringst
  • Video 5:  Diese Voraussetzungen benötigst du für ein erfolgreiches Trading
  • Video 6+: BONUS - Sei gespannt!
  • Video Bonus 7: (in Kürze) Warum 90% der Tradingbeginner scheitern...
  • Video Bonus 8: (in Kürze) 10 Fehler, die du vermeiden solltest
  • Video Bonus 9: (in Kürze) Wie du mit Sicherheit den Gewinn maximierst
  • Video Bonus 10: (in Kürze) Das Geheimnis erfolgreichen Tradings
  • Knowhow:  Profitiere fortan von unserem Wissen & unserer Erfahrung
PhoenixTrader Kostenloser Videokurs - Erfolgreich Traden

Du kannst direkt mit dem Videokurs nach der Anmeldung beginnen. Du erhältst fortan hochrelevante Informationen für deinen Einstieg ins Trading Business. Wichtig ist, dass du keinerlei Verpflichtungen eingehst. Es gibt keine Fallen, versteckte Abos oder ähnliches! 

Dies alles und viel mehr völlig kostenlos!

Jetzt für 0,00 Euro*

*Der Eintrag ist garantiert kostenlos und unverbindlich! Du erhälst sofortigen Zugang nach der Anmeldung und kannst dich jederzeit wieder abmelden. Wir behandeln deine Daten vertraulich und halten uns an die Vorgaben der DSGVO.

Verwirkliche deine Träume!

...become professional

Manuel Ott

Trader-und-Coach-Manuel

Manuel Ott

CEO PhoenixTrader

B.Sc. Wirtschaftswissenschaften und Finanzwirt (College of Business). Seit 2001 in der Finanzbranche, 10+ Jahre Tradingerfahrung.

Du hast Interessiere das Trading zu erlernen? 

* Das Beratungsgespräch ist kostenlos und unverbindlich...


Links

>